Herzlich Willkommen auf der Website des FC Waldbrunn 2016 e.V.!


"Alles in die Waagschale geworfen" - Neuer KLB-Tabellenführer kommt aus Waldbrunn

(Ellar) In einer mit Spannung erwarteten und umkämpften Partie ging der Gast aus Oberbrechen in der 25. Minute durch Oskar-Johannes Heldt in Führung. Den Rückstand glich Nico Hölzer zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt zum 1:1 aus (43.). Mit dem Unentschieden ging es dann auch in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel kam der FC Waldbrunn besser in die Partie. In der 61. Minute brachte Marcel Kugler mit seinem sechsten Saisontor die Heimelf in Führung. Den Schlusspunkt setzte Sebastian Rösler, der in der Nachspielzeit das Tor zum 3:1-Endstand erzielte. Durch den Heimsieg klettert die Dritte auf Platz 1 der Kreisliga B! "Es war das zu erwartende Spitzenspiel auf Augenhöhe," gibt Trainer Steffen Borbonus nach dem Spiel zu Protokoll.  "Oberbrechen  hat uns alles abverlangt und war ein richtig starker Gegner. Trotzdem haben wir heute kämpferisch und taktisch alles in die Waagschale geworfen und am Ende auch den Sieg erzwungen. Ich hätte mir natürlich gewünscht, dass wir spielerisch mehr Lösungen finden, aber die Mannschaft hat heute gezeigt, was in ihr steckt. Ich bin mit dem Auftreten meiner Truppe sehr zufrieden und hoffe, dass die Einstellung jetzt auch immer angerufen wird."

0 Kommentare

„Eine weitere extrem bittere Niederlage“ für den FC Waldbrunn

(Ellar) Schon vor der Partie schienen die Vorzeichnen ungünstig: Mit David Schäfer und Lukas Schöndorf fielen zwei weitere FCW-Akteure aus. Die Anfangsphase war von beiderseitigem Abtasten geprägt. In der 14. Minute kam der Gast aus Kinzenbach durch Daniel Horn per Kopf zum ersten Mal vor das Gehäuse von Keeper Daniel Erbse. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte übernahm der FC Waldbrunn immer mehr das Spielgeschehen, ohne jedoch zu größeren Chancen zu kommen. So ging es auch verdient torlos in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel drückte die Heimelf auf die Führung, doch Jonas Eisenkopf (50.) scheiterte am Pfosten (50.) und Steffen Rücker  vorerst aus der Distanz (52., 54.). In der 59. Minute sollte der Offensivspieler aber erfolg haben: Mit einer sehenswerten Ballan- und Mitnahme setzte sich Rücker von seinem Gegenspieler ab und zog den Ball spektakulär ins lange Eck zur 1:0-Führung (58.). Wenige Minuten später kamen die Gäste erstmals im Spiel gefährlich zum Abschluss und trafen aus abseitsverdächtiger Position durch Henrik Keller prompt zum 1:1 (63.). Das 1:2 per „Sonntagsschuss“ von Stephan Alber in den Winkel stellte den Spielverlauf auf den Kopf (67.). Daniel Erbse bewahrte die Westerwälder gar noch vor dem 1:3, als er in letzter Not mit einer Fußabwehr den Gegentreffer verhinderte. Der FC Waldbrunn bäumte sich noch ein mal auf und kam durch Jonas Eisenkopf (75). und Maximilian Neuhof (90.) zu brandgefährlichen Abschlüssen mit dem Kopf, die jedoch nicht den Weg ins gegnerische Tor fanden. Für Trainer Kierdorf aufgrund der Spielanteile und des Einsatzes „eine weitere extrem bittere Niederlage.“

 

FC Waldbrunn: Erbse, Böcher, Neuhof, Mo. Steinhauer, Henrich (56. Steioff), Eisenkopf, Zinndorf, R. Scholl (87. Born), Rücker, Hannappel (83. Mi. Steinhauer), L. Scholl

 

SG Kinzenbach: Mohr, Yener, Anker, Jörg, Ersentürk (90. Sajonz), Ried, Güngör (61. Grouls), Horn (61. Alber), Akin, Keller, Gündüz

 

Tore: 1:0 Rücker (58.), 1:1 Keller (63.), 1:2 Alber (67.)

Schiedsrichter: Dominik Bräunche

0 Kommentare

Bayrischer FCW-Hattrick in Ellar

(Ellar) Am Sonntag, dem 19.09., geht es in Ellar nicht nur sportlich, sondern auch kulinarisch hoch her:

Alle drei Seniorenmannschaften tragen nacheinander ihre Punktspiele auf dem Ellarer Kunstrasen aus. Den Beginn macht die dritte Mannschaft bereits um 10:45 Uhr gegen die TSG Oberbrechen II.
Um 13 Uhr fordert die zweite Mannschaft die Erstvertretung der TSG und gleichzeitigen Tabellenführer der Kreisoberliga heraus.
Um 15:30 Uhr trifft die erste Mannschaft auf die SG Kinzenbach.


Den passenden kulinarischen Rahmen stellt der FC Waldbrunn unter ein bayrisches Motto: So dürfen sich die Zuschauer auf bayrische Gerichte und Oberdorfer Helles freuen, das von der Firma Herzberg geliefert wird. Uli Heene (Apollon3) sorgt dankenswerterweise für die passende Beschallung.


Aufgrund eingeschränkter Parkmöglichkeiten am Sportgelände, steht auch der Parkplatz am Schützenhaus ab 12 Uhr zur Verfügung.

0 Kommentare

4:2-Auswärtsniederlage in Breidenbach - FCW erneut glücklos

(Breidenbach) Erneut eine unglückliche Niederlage einstecken musste der FC Waldbrunn in Breidenbach. Bereits nach 65 Sekunden bugsierte Torjäger Felix Baum das Spielgerät zum ersten Mal ins Waldbrunner Tor. Nach dem frühen Gegentor fing sich die Elf von Trainer Kierdorf und kam besser ins Spiel. Das Tor jedoch erzielte die Heimmannschaft: Abermals sorgte Baum für Unruhe im Strafraum und kam in einer unübersichtlichen Situation an den Ball, den er anschließend an Torhüter Leon Schmitt vorbei ins Tor schoss (21.). Trotz des unglücklichen Rückstands kämpften sich die Westerwälder zurück ins Spiel und kamen noch in der ersten Hälfte sehenswert durch Steffen Rücker (32.) und durch eine Direktabnahme von Silas Henrich zum Ausgleich (36.). In der zweiten Halbzeit lief dann aber erneut alles gegen die stark ersatzgeschwächte Mannschaft aus Waldbrunn. Trotz guter Chancen für Lukas Scholl und Jonas Eisenkopf kam der FCW nicht zum Führungstor. Breidenbach kam nach langer Zeit in der 76. Minute zum ersten Mal in der zweiten Halbzeit in die Nähe des Tores und war prompt erfolgreich. Im Anschluss versuchte die Kierdorf-Elf noch mit aller Macht, den Ausgleich zu erzielen, fing sich aber kurz vor Schluss durch das dritte Tor von Baum das entscheidende 4:2 (90.).

 

FC 09 Breidenbach: Ochs, Kamm, Weber, Müller, Baum (90.+1, Hengst), Ortmüller (80. Arslan), Crispino, Mamro, Cakar (68. Eckhardt), Beumer, Burk

 

FC Waldbrunn: Schmitt, Böcher, Neuhof, Steinhauer, Zinndorf, Henrich, J. Eisenkopf (84. Mühl), Schöndorf (81. Traudt), Rücker, Schäfer,  L. Scholl (70. Traudt)

 

Tore: 1:0, 2:0 Baum (1., 21.), 2:1 Rücker (32.), 2:2 Henrich ( 36.), 3:2 Ortmüller (76.), 4:2 Baum (88.)

 

Schiedsrichter: Daniel Velten

0 Kommentare

Glück- und erfolglos - FCW unterliegt SV Bauerbach

(Fussingen) Bei bestem Fußballwetter sahen die Zuschauer eine intensive Anfangsphase. Bereits in der 11. Spielminute brachte Steffen Rücker  den FC Waldbrunn durch einen sehenswerten Tunnel in Führung. Nur zwei Minuten später erhöhte der FCW auf 2:0 - das Tor von Lukas Scholl wurde jedoch aufgrund einer strittigen Abseitsposition nicht gegeben. Auch in den Minuten darauf zeigte die Heimelf eine engagierte Leistung und kam durch Jonas Eisenkopf (20.) und Lukas Scholl (22.) zu guten Chancen. Die Gäste tauchten durch Felix Hartmann Pfeffer in der 24. Minute mit einem Distanzschuss knapp über die Latte erstmals gefährlich vor dem Tor von Leon Schmitt auf, der kurze Zeit darauf spektakulär einen vom Pfosten abgeprallten Ball von der Linie kratzte (26.) Im Verlauf der ersten Hälfte flachte die Partie etwas ab, sodass es absolut verdient mit einer Heimführung in die Kabinen ging. Die zweite Hälfte sollte allerdings anders verlaufen. In der 55. Minute glich der SVB durch Torjäger da Siva aus, der einen Diagonalball über Keeper Schmitt lupfte. Da Siva war es auch, der erneut nach Flanke von Shuakonwi in der 60. Minute erfolgreich zur 2:1-Gästeführung abschloss. Die Waldbrunner kämpften sich in die Partie zurück und kamen durch Rücker (66., 70.) gleich zwei Mal brandgefährlich vors Tor, blieben jedoch glücklos. Ganz anders die Gäste aus Bauerbach: In der 70. Minute rettete Schmitt noch mit einer Glanzparade - drei Minuten darauf schloss Shuakonwi einen Konter zum 1:3 ab. Lukas Scholl brachte die Westerwälder in der 84. Minute mit einem verwandelten Foulelfmeter noch auf 2:3 ran. In einer hektischen Schlussphase fiel aber kein Tor mehr, sodass es beim 2:3-Endstand blieb und der FCW für sein couragiertes Spiel nicht belohnt wurde. Trainer Kierdorf konnte seiner Elf nach der Partie „vom Einsatz her keinen Vorwurf machen. Sie haben von der ersten bis zur letzten Minute gerackert. Wir müssen weiter arbeiten und uns dann nächsten Sonntag belohnen!“ 

 

Tore: 1:0 Rücker (11.), 1:1 da Siva (55.), 1:2 da Siva (60.), 1:3 Shuakonwi (73.), 2:3 L. Scholl (FE, 84.)

FC Waldbrunn: Schmitt, Böcher, Form, Neuhof, Steinhauer, J. Eisenkopf (73. Zinndorf), Rücker, Schäfer, R. Scholl (81. Steinhauer), Hannappel (35. Kiyomura), L. Scholl

 

SV Bauerbach: Bachmeier, Hartmann, Schratz, Gries, Appel, da Siva Pinto (75. Jura), Becher, Klapp, Shuakonwi, Schott (60. B. Malakcioglu), Milosevic

Tore: 1:0 Rücker (11.), 1:1 da Siva (55.), 1:2 da Siva (60.), 1:3 Shuakonwi (73.), 2:3 L. Scholl (FE, 84.)

 

Bes. Vorkommnis: Rote Karte für Trainer Kierdorf (90.)

Schiedsrichter: Christian Steib

0 Kommentare