Herzlich Willkommen auf der Website des FC Waldbrunn 2016 e.V.!


Auftaktsieg gegen Niederbrechen - Zweite startet mit Dreier daheim

(Elllar) Beide Mannschaften litten unter den hohen Temperaturen, doch Niederbrechen hatte gegen die Platzherren leichte spielerische Vorteile und kam durch Bausch, Schermuly und Kremer zu ersten Chancen. Ihre Fernschüsse verfehlten aber knapp das Tor der Platzherren. Demgegenüber stand ein Schuss von Spielertrainer Tobias Rösler, der die Unterseite der Latte traf, von wo der Ball auf die Linie prallte. So kam es, dass zwei Standardsituationen für die beiden Tore in der ersten Halbzeit sorgten: Zunächst erzielte Rösler per Kopf nach Freistoß von Eric Böcher die Führung für die Platzherren. Aber schon zwei Minuten später glich Frank ebenfalls per Kopf nach einem Freistoß von Königstein aus. Mit 1:1 ging es folglich in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit begann mit einer Großchance für Niederbrechen, aber Niklas Meister klärte glänzend gegen Kremer. Danach passierte auf beiden Seiten nicht viel. In der 60. Minute setzte sich Henry Brenda auf der rechten Seite durch und seine Flanke verwertete Tobias Rösler überlegt mit einem Schuss in den linken Torwinkel zur Führung für Waldbrunn. Kurze Zeit später musste der Spieletrainer der Platzherren aber verletzt ausscheiden. Nun kam es zu einem Bruch im Spiel der Waldbrunner. In der Folgezeit war es Torwart Niklas Meister, der die Heimelf mit glänzenden Reaktionenvor dem Ausgleich bewahrte. Dagegen stand nur noch eine Chance für Waldbrunn, als sich Bouillon durchsetzte, aber den Ball knapp am Tor vorbeischoss.

Die letzte Chance hatten die Gäste, aber der Schuss von Königstein streifte nur die Latte. So blieb es bei dem etwas glücklichen Auftaktsieg für die Zweite.

FC WALDBRUNN:

Meister, Brenda, Böcher, Hölzer, Reitz, Guckelsberger, Ortseifen, Bouillon, Mendel, Ziemann, Rösler

Form, Gjini, Moise, Rössler S., Lehmann, Gröschen

 

FCA NIEDERBRECHEN:

Niggemann, Schmid, Frei, Cahn, Schermuly, Neu, Litzinger, Bausch, Frank, Königstein, Kremer

Mehnert, Schneider, Mestapha

 

ZUSCHAUER: 75

Autor: Bernd Böcher

 

0 Kommentare

Remis zum Auftakt gegen Breidenbach - FCW erkämpft sich ersten Punkt

(Ellar) Zum Auftakts-Dreierpack daheim erkämpfte sich die erste Mannschaft einen Punkt gegen den Vorjahres-Siebten aus Breidenbach. Im Vorfeld der Partie wurde Tobias Keil verabschiedet. Tobi absolvierte knapp einhundert Spiele für die SG Hausen/Fussingen bzw. den FC Waldbrunn und galt stets als sicherer Rückhalt im Tor, wurde er doch regelmäßig als einer der besten Keeper im Kreis ausgezeichnet. Nach seiner aktiven Zeit als Torhüter, die er verletzungsbedingt beenden musste, unterstütze er die erste Mannschaft noch als Betreuer. Heute lässt er seine Karriere als torhungriger und treffsicherer Stürmer bei den Alten Herren ausklingen.

FC Waldbrunn - FV Breidenbach 09 1:1 (1:1)

Nach einer starken Anfangsphase belohnte sich die Heimelf durch Neuzugang Kilic Görgülü (22.) - vorausgegangen war ein an ihm verursachter Foulelfmeter. Steffen Rücker hatte die Partie zuvor mit einem Schuss aus 20 Metern eröffnet (1.), ebenso verpasste der agile Sila Henrich aus kurzer Distanz (2.). Nach der Führung zog Görgülü aus 20 Metern sehenswert mit dem Außenrist ab und verfehlte das Tor nur knapp. Kurz darauf trat der in der Verbandsliga gefürchtete Breidenbacher Felix Baum erstmals in Erscheinung, doch auch sein Kopfball verfehlte das Ziel (34.). Wenige Minuten später zappelte das Spielberät aber doch noch im Waldbrunner Netz: Nach einer Ecke traf Marcel Beinborn zum 1:1, mit dem es auch in die Pause ging.

Nach dem Wechsel hatten die Gäste durch die Cakar eine große Kopfballchance. In der 50. Minute brannte es auf der anderen Seite nach einer Robin-Scholl-Kopfballvorlage lichterloh. Dann folgte eine längere Ruhephase des Spiels.

Die letzten 20 Minuten waren die Platzherren wieder am Drücker. Maurice Mendel und Arne Breuer hatten die Führung auf dem Fuß, scheiterten jedoch an Torhüter Tobias Ochs oder verzogen. Insgesamt hatte keine der beiden Mannschaften eine Niederlage verdient. Als man sich schon mit dem Remis abgefunden hatte, tauchte er aber noch mal vor dem FCW-Gehäuse auf: Felix Baum. Glücklicherweise scheiterte er aber aus fünf Metern, sodass es beim verdienten 1:1 bleib. Das Team von Daniel Erbse und Steffen Rücker verdiente sich ein höchstes Lob für das engagierte und disziplinierte Auftreten trotz einiger personeller Ausfälle.

mehr lesen 0 Kommentare

Aller guten Dinge sind drei - Ballsponsoren-Trio zum Saisonauftakt

(Wadbrunn) Auch in der neuen Spielzeit freut sich der FC Waldbrunn 2016 e.V. über eine Vielzahl an tatkräftigen Ballsponsoren.
Zum Auftakt der Saison 22/23 bedanken wir uns bei gleich drei Unterstützern: Sven Litzinger, Nikolai Münz und Dieter Schuy!

mehr lesen 0 Kommentare

Letzter Test vor Verbandsligastart - die "Grundbasis" ist gelegt

(Waldbrunn) Am Samstag steht das letzte Spiel im Rahmen der Vorbereitung auf die Verbandsliga-Saison an: Für die FCWler geht nach Nentershausen. Auch für die "Eisbären" ist es der letzte Test vor dem Oberliga-Start.

fcwaldbrunn.de: Hallo Daniel und Steffen! Das letzte Testspiel steht an. Zeit, auf die Vorbereitung zurückzublicken. Was nehmt ihr bisher mit?

Erbse: Ich bin insgesam sehr zufrieden. Wir haben eine gute Basis geschaffen und  gesehen, dass jeder im Kader kann und will. Aber es ist erst der Anfang des Weges, den wir konsequent weitergehen wollen. Ich glaube, die ersten Wochen haben gezeigt, dass beide Seiten - sowohl die Mannschaft als auch das Trainerteam - etwas bewegen möchten und darauf wollen wir weiter aufbauen.

Rücker: Ganz genau! Die Grundbasis ist soweit gelegt, was man definitiv auch von den Spielern als Rückmeldung bekommt nach der jetzigen Vorbereitung. Wichtig wird es jetzt für uns sein, die restliche Zeit so zu nutzen, dass wir den Fokus da nochmal auf das Taktische legen und uns dort verfeinern. Ich denke, dass sind wir für den Saisonstart gerüstet sind. Nach den Erfahrungen der letzten Saison hoffen wir natürlich, dass wir personell nicht in die Problematik der vergangenen Spielzeit geraten.

fcwaldbrunn.de: Für beide Teams ist es am Samstag der letzte Test vor dem Saisonstart. Wo genau steht ihr jetzt?

Erbse: Am Anfang. Die Saison ist lang und wird uns wieder alles abverlangen. Wir haben in der Vorbereitung gesehen, was wir können und wo wir uns verbessern können. Das sollte jedem von uns nun klar sein. Insgesamt haben wir nun aber wie gesagt eine gute Basis, um weiterzuarbeiten und um am Ende unsere persönlichen Ziele zu erreichen

Rücker: Wir starten jede Woche im Prinzip wieder bei Null und können uns auf nichts ausruhen. Jedes Spiel müssen wir alles rausholen und uns auf die bestehende Aufgabe konzentrieren. Wichtig ist es auch da, dass wir versuchen, das umzusetzen, was wir Trainer und Spieler und vornehmen.

0 Kommentare

Positive Eindrücke aus den Trainingseinheiten - Stimmen vor dem Trainingslager

(Ellar) Nach dem 1:0 im Test gegen den TuS Dietkirchen bat das Trainergespann Erbse/Rücker zum letzten Training nach Ellar, bevor der FCW morgen ins Trainingslager nach Mühlhausen (Thüringen) reist.

fcwaldbrunn.de: Das 1:0 gegen den Tus Dietkirchen ist sicherlich ein gelungener Auftakt in die Vorbereitung. Was nehmt ihr aus der Partie mit?

Rücker: "Das Spiel war aus unserer Sicht natürlich top! Wir haben defensiv sehr gut gestanden und unsere Vorgaben 1:1 umgesetzt - vor allem, was die Grundordnung über 90 Minuten betrifft. Das Spiel dürfen wir natürlich nicht so hoch bewerten, denn entscheidend ist, dass wir die Leistung die komplette Vorbereitung und dann ab dem ersten Saisonspiel abrufen können.

Erbse: Ich glaube, wir können festhalten, dass wir schon wieder in der Lage sind, 90 Minuten auf dem Platz zu stehen... Darüber hinaus haben die Jungs es gut gemacht und die Grundordnung gehalten. Der Eindruck aus der ersten Trainingswoche hat sich daher bestätigt.

mehr lesen 0 Kommentare